Autoreninterview VERENA UNSIN

Verena Unsin ist eine ganz junge und kreative Seele. Sie schreibt Lieder, Theaterstücke und hat vor kurzem ihr erstes Buch veröffentlicht! Fortsetzung folgt…

Ihr Beruf: Marionettenspielerin! Hey, wenn das nicht an sich schon ein Interview wert wäre! Verena lässt also die Puppen tanzen, schreibt dafür auch schon mal eine Buchvorlage zum Theaterstück um und bemalt hinter der Bühne noch g´schwind die Kulissen! Wer sie mal live erleben will, der muss nach Schwäbisch-Hall fahren. In Gerhards Marionettentheater spielen sie aktuell Mio, mein Mio von Astrid Lindgren. Hier ist sogar ein Video vom Puppenbau zu sehen. Und Verena kommt auch darin vor ;)

Verena kenne ich als stille und nachdenkliche Person. (Das Foto trifft sie richtig gut! Bildschön und leicht melancholisch… ;) ) Durch und durch Poetin. Und ich glaube, sie ist viiiiel zu vorsichtig, wenn sie sich selbst etwas zutrauen soll! Verena, Du hast ein wundervolles Talent! Und ich freue mich, noch viel mehr von Dir zu lesen!!!

Ihr Erstlingswerk ist von beeindruckender Tiefe. Geschrieben für junge Menschen am Rande des Erwachsenwerdens.

Danke, dass Du so nett warst, meine Fragen zu beantworten!

 

VERENA UNSIN

Wer bist Du, wenn Du keine Bücher schreibst?

Möchtegernkünstler, Marionettenspielerin, WG-Mitbewohnerin und Filmfreak

 

Wer hat zuerst bemerkt, dass du schreiben kannst?

Ich glaube Freunde, die mein Geschreibsel unterhaltsam fanden

 

Beschreibe dich mit 5 Wörtern:

chaotisch, verträumt, humorvoll, musikversessen, Nachteule

 

Dein Lieblingskinderbuch?

Uuuuuh, das ist hart, ist es die Ronja, der Michel oder der kleine dicke Ritter? Aber auch die vier verrückten Schwestern, die waren mir wie Seelenverwandt…

 

Welche Bücher hast Du als Kind gelesen?

Jede Menge Astrid Lindgren, gern Lustiges, aber auch mit Abenteuern

 

Das Buch müsste mal jemand schreiben:

Eine Vampirlovestory… ähh Moment…

 

Mit welchem Autor würdest Du mal gerne einen Spaziergang machen?

Mit dem Herrn Tolkien, (aber der würde mich wahrscheinlich intellektuell total einschüchtern), oder mit Jane Austen (sie vermutlich auch…) – aber die sind ja leider beide nicht mehr…

 

Lesen oder Vorlesen?

Beides.

 

Stift oder PC?

Meist MAC. :-) Aber auch gerne Füller. Unterwegs das Apfelpad.

 

Warum schreibst Du?

Ich will Geschichten erzählen, von Menschen, die es in meinem Kopf gibt und damit andere unterhalten und bewegen.

 

Woher kommen Deine Ideen?

Inspiriert durch Themen, die mich beschäftigen oder Dinge, die mir selbst Spaß machen, andere Bücher und auch Filme… Beobachtungen.

 

Wo schreibst Du?

Meist daheim am Schreibtisch oder im Wohnzimmer.

 

Was brauchst Du zum Schreiben?

Einen freien Tag, den richtigen Drive und manchmal etwas Backgroundmusik.

 

Was machst Du, wenn Du beim Schreiben einen Hänger hast?

Frustriert sein und nix mehr. Manchmal mit ein paar Eingeweihten reden.

 

Welches ist Dein Lieblings-Leseplatz?

Mein Bett.

 

Gibt es ein Buch von Dir, das Du im Nachhinein gerne verändert würdest?

Noch nicht. Es ist ja erst eins erschienen.

 

Was würdest Du jemandem raten, der mit dem Schreiben beginnt?

Lass dich nicht in eine Schublade packen, hab Mut und verfolge deinen Stil.

 

Wenn Du nur eines Deiner Bücher empfehlen könntest, wäre es:

DER RANDGÄNGER

 

Deine Bücherlinks:

Der Brunnen Verlag

www.randgänger.de